Select Page

Die Voraussetzungen für ein Studium der Mechatronik

Die Voraussetzungen für ein Studium der Mechatronik

Das Studium der Mechatronik vermittelt dem Studenten zahlreiche, sehr komplexe Kenntnisse und Fertigkeiten. Dementsprechend müssen Interessenten auch gewisse Zugangsvoraussetzungen erfüllen, wenn eine Ausbildung im Bereich der Mechatronik angestrebt wird. Dabei spielt es selbstverständlich auch keine Rolle, ob das Studium der Mechatronik an einer örtlichen Universität absolviert, oder eine Fernakademie vorgezogen wird. In jedem Fall gilt es, bestimmte Voraussetzungen auf dem Weg zum Mechatroniker zu erfüllen. Dabei sollte vorab bereits überlegt werden, ob der Abschluss zum Bachelor of Engineering erfolgen soll, oder doch lieber der Abschluss zum Master of Engineering. Außerdem gibt es noch die Option, die Ausbildung zum staatlich geprüften Mechatroniktechniker zu absolvieren. Je nachdem, welcher dieser Abschlüsse beziehungsweise welche dieser Ausbildungen gewünscht wird, sind nämlich auch die Voraussetzungen für den Mechatroniker unterschiedlich.

Die Voraussetzungen für den Mechatroniker

Wer nun überlegt, das Studium der Mechatronik aufzunehmen, muss hierfür folgende Voraussetzungen erfüllen können:

Bachelor of Engineering

Wird dieser Abschluss nach dem Studium angestrebt, fordern Universitäten und Fernakademien bestimmte Voraussetzungen. So muss der Interessent entweder das Abitur vorweisen können, oder auch das Fachabitur. Des Weiteren ist es auch möglich, über eine berufliche Tätigkeit für das Studium der Mechatronik zugelassen zu werden. Hierbei muss es sich jedoch um eine einschlägige Tätigkeit handeln, welche über einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren ausgeübt wurde. Wer hingegen einer anderen Arbeit nachgeht, kann ebenfalls über diese Tätigkeit zum Studium der Mechatronik gelangen. Diese muss jedoch mindestens seit drei Jahren ausgeübt werden, um als Voraussetzung anerkannt zu werden. Außerdem bietet sich noch die Option, ohne einen sogenannten Direktzugang in das Studium der Mechatronik einzusteigen. Sollte der Interessent also keine der oben genannten Voraussetzungen für den Mechatroniker erfüllen, kann dieser trotzdem an der Fernuniversität sein Studium beginnen. Jedoch muss dann nach zwei Semestern die Hochschulzugangsprüfung, kurz HZP, abgelegt werden. Wer dies erfolgreich schafft, kann das Studium der Mechatronik weiter verfolgen und den Abschluss zum Bachelor of Engineering anstreben. Des Weiteren bietet sich auch Meistern und Technikern die Möglichkeit, ohne die genannten Voraussetzungen für den Mechatroniker zu erfüllen, das Studium der Mechatronik zu beginnen. Hierfür ist jedoch wie bereits erwähnt, der Meistertitel notwendig beziehungsweise die Anerkennung als staatlich geprüfter Techniker.

Master of Engineering

Wer hingegen den Abschluss zum Master of Engineering anstrebt, muss hierfür andere Voraussetzungen für den Mechatroniker erfüllen. Die Zulassung zu diesem Studium erfolgt ausschließlich dann, wenn bereits ein abgeschlossenes Hochschulstudium vorliegt, welches einschlägige Vorkenntnisse im Bereich der Mechatronik beinhaltet. Zulassung erhalten also all jene, die bereits den Titel Bachelor of Engineering tragen beziehungsweise ein Studium in den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik auf technischer Ebene oder auch in naturwissenschaftlichen Themen absolviert haben. Auch ein Studium im Bereich der Ingenieurwissenschaft dient als Voraussetzung für den Mechatroniker.

Staatlich geprüfter Mechatroniktechniker

Möchte dieser Fernkurs in Angriff genommen werden, muss der Interessent eine Ausbildung vorweisen können, die entweder in einem Elektroberuf absolviert wurde, oder in einem Metallberuf. Selbstverständlich muss dies durch ein entsprechendes Abschlusszeugnis belegt werden können. Des Weiteren ist eine einschlägige Berufserfahrung von wenigstens fünf Jahren vorgeschrieben, wobei auch die Zeit der Ausbildung hierbei angerechnet wird. Sowohl das Abschlusszeugnis als auch die Zeit der Berufserfahrung muss erst zum Ende des Lehrganges belegt werden, sodass auch die Zeit der Ausbildung hierfür genutzt werden kann.

WICHTIGE FAKTEN ZUR AUSBILDUNG ALS Mechatroniker

  • Voraussetzungen: Hauptschulabschluss und eine mehrjährige Berufserfahrung in einem technischen Beruf bzw. allgemeine Hochschulreife, Fachabitur oder Hauptschulabschluss mit einschlägiger Berufserfahrung für den Bachelor Abschluss.
  • Beginn: jederzeit bzw. der Bachelor Abschluss im Winter- und Sommersemster
  • Dauer: Techniker: 30 – 42 Monate, Bachelor: 7 Semester, Master: 4 – 5 Semester
  • Gesamtkosten: ca. 2.000 – 15.000 €
  • Studienmaterial: ca. 120 – 170 Studienhefte mit Fallstudien und nötigen Informationen
  • Seminartage: min. 5 Praxistage
  • Abschlusszertifikat: institutsinternes Abschlusszertifikat geprüfter Mechatroniktechniker bzw. Bachelor of Engineering (B.Eng.) oder Master of Engineering.

Technisches Interesse als Voraussetzung

Unter dem Strich lässt sich sagen, dass es möglich ist, auf vielen Wegen zum Studium der Mechatronik zugelassen zu werden. Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass es nicht nur auf die Formalitäten ankommt. Schließlich nutzt es dem Studenten nichts, wenn die Voraussetzungen für den Mechatroniker zwar erfüllt werden können, es aber am nötigen Interesse mangelt. Das Studium der Mechatronik erfordert nämlich ein sehr hohes Maß an technischem Interesse, da die Lerninhalte dieses Bereiches mitunter sehr komplex sein können. Daher sollte der Student in der Lage sein, sich diesen Lerninhalten zu stellen und diese verstehen zu wollen.

Wer dieses technische Interesse jedoch mitbringt, wird sicherlich sehr viel Spaß im Fernstudium der Mechatronik haben und den Abschluss ohne größere Probleme schaffen. Wer mehr zum Studium der Mechatronik und zu den Voraussetzungen für den Mechatroniker erfahren möchte, sollte sich noch heute das umfangreiche Informationsmaterial hierzu bestellen. Alle wichtigen Punkte sind darin enthalten, sodass der Weg zum Mechatroniker nicht mehr weit ist!

JETZT KOSTENLOS STUDIENBROSCHÜREN BEI UNSEREN ANBIETERN ANFORDERN!

Institut für Lernsysteme‎

Institut für Lernsysteme‎

Deutschlands bekannteste Fernschule ist laut Absolventenumfrage mit einer Schulnote von 1,6 auch die beliebteste Wahl für Fernlehrgänge. Das ILS ist als erstes Fernlehrinstitut nach ISO 29990, der neuen internationalen Qualitätsnorm für die Aus- und Weiterbildungsbranche zertifiziert worden. Mit über 200 staatlich zugelassenen Fernlehrgängen und über 700 Mitarbeitern, sowie fast 80.000 Studenten jährlich ist das ILS auch noch die größte Fernschule Deutschlands. Heute noch informieren!

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Studiengemeinschaft Darmstadt

Studiengemeinschaft Darmstadt

Mit über 900.000 Studienteilnehmern seit 1948 ist die SGD eine der führenden Fernschulen Deutschlands. Staatlich anerkannte und geprüfte Fernkurse mit über 90 % Bestehensquote sprechen eine deutliche Sprache. Der Aufbau der Kurse ist modern und flexibel und kann bequem neben dem Beruf mit innovativen Lernmethoden gestaltet werden. Noch heute Infos anfordern und von den SGD Service Highlights profitieren.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Fernakademie für Erwachsenenbildung

Fernakademie für Erwachsenenbildung

Mit ebenfalls über 200 Lehrgängen, dafür aber mit einer etwas persönlicheren und individuelleren Beratung kommt die Fernakademie für Erwachsenenbildung daher. Moderne und flexible Weiterbildungen mit Beratung und Begleitung bis zum Abschluss zeichnen die FEB aus. Vier Wochen Ausprobierzeit geben jedem die Möglichkeit mal unverbindlich reinzuschnuppern um herauszufinden, ob ein Fernstudium bei FEB geeignet ist oder nicht. Jederzeit kündbare Verträge. Nähere Infos hier bei uns.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Hamburger Akademie

Hamburger Akademie

Auch bei der Hamburger Akademie kann man sein Fernstudium erfolgreich gestalten. Mit 40 Jahren Erfahrung, über 200 Fernlehrgängen und staatlich anerkannten Abschlüssen kann die Hamburger Akademie mit den anderen großen Fernschulen konkurrieren. Exklusiv gibt es das Lernkonzept smartLearn®, welches nur bei der Hamburger Akademie zu finden ist und Ihnen beim erfolgreichen Abschluss sehr behilflich sein kann. Einfach Infomaterial noch heute beziehen.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Wilhelm Büchner Hochschule

Wilhelm Büchner Hochschule

Die private Fernhochschule Wilhelm Büchner setzt ihren Schwerpunkt besonders auf Technik. Große Flexibilität beim Fernstudium, die Fachexpertise in Sachen Technik und Ingenieurswissenschaften machen das WB Fernstudium neben der 20-jährigen Erfahrung als private Fernhochschule sehr attraktiv. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie sogar ohne Abitur studieren. Das Fernstudium zeichnet sich außerdem durch eine multimediale und praxisnahe Ausbildung, sowie den innovativen und interaktiven Online Campus aus. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
AKAD University

AKAD University

200 Professoren und Dozenten, 96 % Erfolgsquote, 63 Studiengänge und 33 Standorte, das sind die blanken Zahlen der modernen Fernschule AKAD. Ein kompetentes Beratungsteam berät alle Interessierten vorab sehr genau und beantwortet auch individuelle Fragen gerne. Besonders die Serviceleistung wird bei AKAD großgeschrieben und macht die Fernschule zu einer der beliebtesten Deutschlands. 4 Wochen Probezeit, ständige Beratung und individuelles Lerntempo garantieren Ihren Erfolg auf lange Sicht. Gerne senden wir Ihnen mehr Infos nach Hause.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen

Neuste Tweets

Unsere Bildungsanbieter stellen sich vor