Select Page

Die Mechatroniker Ausbildung – Technische Welten studieren

Die Mechatroniker Ausbildung – Technische Welten studieren

Der Fachbereich Mechatronik ist eine gekonnte Zusammenstellung der Bereiche Mechanik beziehungsweise Maschinenbau, Informationstechnik und Elektrotechnik. Gerade bei sehr hoch entwickelten technischen Geräten lassen sich diese Bereiche nämlich oftmals gar nicht mehr differenzieren, sodass es an diesem Punkt einen Fachmann braucht, der die Vereinigung überblickt. Hier kommt ganz klar der Mechatroniker ins Spiel, da dieser in den genannten Themen fundiertes und umfassendes Wissen besitzt. Somit ist der Mechatroniker in der Lage, Gerätschaften auf dem höchsten Niveau zu erschaffen, zu verstehen und zu kontrollieren. Auch der Fachbereich Robotik gehört dabei zu den Arbeitsfeldern des Mechatronikers, sodass auch dieses Thema Teil der Mechatroniker Ausbildung ist.

Ein Studium, drei Wege

Wer sich für die Mechatroniker Ausbildung entscheidet, hat sich für ein Studium entschieden, das auch als Fernstudium absolviert werden kann. Dabei gibt es jedoch drei unterschiedliche Wege, die eingeschlagen werden können:

1. Bachelor of Engineering

Hierbei liegt der Studienschwerpunkt ganz klar in den Bereichen allgemeine Mechatronik. Doch auch die Robotik sowie das Instandhalten von Schienenfahrzeugen gehören zu den wichtigsten Lehrinhalten dieses Studiums. Der Abschluss erfolgt als Bachelor of Engineering.

2. Master of Engineering

Wer mit der Mechatroniker Ausbildung den Master of Engineering anstrebt, hat meist vor, später einmal im Bereich der Produktion beziehungsweise Fertigung zu arbeiten. Dementsprechend liegen genau hier auch die Schwerpunkte des Studiums. Der Abschluss erfolgt als Master of Engineering.

3. Mechatroniktechniker

Der Lehrgangsschwerpunkt zum staatlich geprüften Mechatroniktechniker vermittelt Ihnen neben den Fächern des Grundlagenbereichs eine fachübergreifende Zusatzausbildung. Diese bereitet Sie besonders auf die Führungsaufgaben und auf die staatliche Technikerprüfung vor. Als Wahlpflichtfächer kann Mathematik oder Unternehmensführung und Existenzgründung gewählt werden. Der Mechatroniktechniker schliesst mit dem Abschluss staatlich geprüfte/r Techniker/in ab.

Da es notwendig ist, sich für einen dieser Wege zu entscheiden, sollten Interessenten sich bereits vorab grundlegende Gedanken darüber machen, welches Ziel sie nach der Mechatroniker Ausbildung verfolgen.

Die Voraussetzungen für die Mechatroniker Ausbildung

Selbstverständlich bedarf es auch beim Studium der Mechatronik einiger Voraussetzungen, um zugelassen zu werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Studium an einer örtlichen Universität angestrebt wird, oder ein Fernstudium den eigenen Ansprüchen gerecht wird, denn in beiden Fällen müssen einige grundlegende Bedingungen erfüllt werden. So braucht es für die Zulassung entweder die allgemeine Hochschulreife, also das Abitur, oder aber die Fachhochschulreife. Sollte weder das eine noch das andere vorhanden sein, reicht auch eine einschlägige berufliche Tätigkeit im Bereich der Mechatronik aus, wenn diese über einen Zeitraum von wenigstens zwei Jahren ausgeübt wurde. Grundsätzlich sollte an diesem Punkt jedoch erwähnt werden, dass die verschiedenen Fernakademien meist auch noch Alternativen, bezüglich der Zulassung anbieten. Es lohnt sich also mitunter, hier einen Vergleich anzustellen und die Zulassungsvoraussetzungen genauer unter die Lupe zu nehmen.

Studium aus der Ferne oder vor Ort?

Ein weiterer wichtiger Punkt, wenn die Mechatroniker Ausbildung angestrebt wird, ist die Frage, ob ein Fernstudium bevorzugt wird, oder doch ein Studium vor Ort. In diesem Zusammenhang sollte jedoch ganz klar aufgezeigt werden, dass gerade ein Fernstudium hierbei mit einigen Vorzügen aufwarten kann. So bietet dieses nicht nur örtliche und zugleich zeitliche Flexibilität, sondern auch die Chance, die Mechatroniker Ausbildung neben dem Beruf anzugehen. Gerade für Menschen, die bereits mit beiden Beinen fest im Leben stehen, ist diese Variante daher meist die bessere. Selbstverständlich sind auch bei einem Fernstudium verschiedene staatliche Förderungen möglich, da der Abschluss des Mechatroniker Studiums an einer Fernschule, mit dem normalen Studienabschluss an Universitäten gleichzusetzen ist. Wer also flexibel, umfassend und freiheitlich studieren will, sollte sich am besten gleich für ein Fernstudium entscheiden.

Anfang, Inhalte und Dauer der Mechatroniker Ausbildung

Selbstverständlich ist es für jeden Interessenten von Bedeutung, ob es bestimmte Zeiten für den Beginn eines Studiums gibt, oder ob diese flexibel in Angriff genommen werden können. Was die Mechatroniker Ausbildung per Fernstudium angeht, so kann diese jederzeit begonnen werden, sodass keine zeitliche Abhängigkeit entsteht. Sobald die Anmeldung abgeschlossen wurde, obliegt es dem Studenten, den ersten Schritt nach seinem persönlichen Ermessen zu tun.

Was die Dauer der Mechatroniker Ausbildung angeht, so erstreckt sich diese über sieben Leistungssemester. Dies entspricht in etwa einer Gesamtstudienzeit von 3,5 Jahren, wobei auch in diesem Zusammenhang ein Höchstmaß an Flexibilität genutzt werden kann. So steht nämlich bei einem Fernstudium über die Dauer des normalen Studiums hinaus, die Betreuungszeit noch für weitere Monate zur Verfügung. Dies richtet sich jedoch nach den Bedingungen des jeweiligen Anbieters und kann bereits vorab in Erfahrung gebracht werden.

Inhaltlich richtet sich die Mechatroniker Ausbildung an verschiedenen Grundrichtungen aus. Insbesondere mathematische und naturwissenschaftliche Grundlagen werden abgehandelt, aber auch die Bereiche Management und Führung gehören zu diesem Studium dazu. Zudem liegen die Schwerpunkte der Mechatroniker Ausbildung natürlich auf den Studienfächern Informatik, Maschinenbau und Elektrotechnik.

Fachrichtungsbezogene Inhalte:

  • Mathematik
  • Elektrische, elektromechanische und elektronische Baugruppen analysieren und in Betrieb nehmen
  • Mechanische Baugruppen methodisch analysieren
  • Kommunizieren und Präsentieren mithilfe unterschiedlicher Medien
  • Datenverarbeitungssysteme
  • Einführung in CAD
  • Betriebliche Daten verwalten und präsentieren mithilfe der IT und Datenbanken
  • Mechatronische Systeme analysieren, konzipieren, optimieren und in Betrieb nehmen
  • Komplexe mechatronische Systeme automatisieren
  • Produktions- und Arbeitsabläufe planen, steuern und optimieren sowie Qualität organisieren
  • Projektarbeit: Teamarbeit, Projektorganisation, Zeitliche und organisatorische Planung, Projektkontrolle und -steuerung, Projektdurchführung, Definition von Zielen, Lasten- und Pflichtenheft, Realisierung, Umgang mit Konflikten, Projektdokumentation und Projektabschluss
  • Allgemeinbildender Bereich: Deutsch, Englisch, Politik, Wirtschaft, Recht und Umwelt – Berufs- und Arbeitspädagogik


Der Fernstudiengang „Mechatronik – Bachelor of Engineering“ beinhaltet drei Abschnitte:

  • Grundlagen (Propädeutika): Aktualisierung der Mathematikund Englischkenntnisse (verbindlich nur für Studierende ohne Abitur).
  • Grundlagen und Anwendungen (Semester 1 bis 6): Hier erwerben Sie ingenieurtechnisches Grundlagenwissen und stellen die Weichen für Ihr Wahlpflichtmodul im siebten Semester. Erstellen Sie Ihre erste wissenschaftliche Arbeit im Rahmen eines Projektberichts.
  • Vertiefung/Spezialisierung (Semester 7): Mit dem bisher Erlernten bereiten Sie sich individuell auf Ihre Bachelor-Arbeit und zielgerichtet auf Ihren Abschluss vor. Je nach Lernmodul werden Ihre Studienunterlagen durch Seminare unterstützt: Hier lernen Sie auch wichtige Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens und erwerben Führungskompetenz.

Als wählbare Fachbereiche werden Ihnen drei interessante Möglichkeiten angeboten:

  • Fahrzeugtechnik: Lernen Sie die Funktionsweise klassischer, mechatronischer Komponenten wie ABS-Systeme, Fahrzeugstabilisierung und Assistenzsysteme.
  • Flexible Fertigungssysteme und Robotik: Vertiefen Sie Ihr Basiswissen durch eine Spezialisierung in computergestützten Fertigungstechniken und Robotik für die Herstellung hochwertiger Produkte.
  • Mechatronische Systeme: Hier erwerben Sie Kenntnisse in interdisziplinären Entwicklungsprozessen zur Entwicklung neuer Produkte in der Mikrosystemtechnik, der Adaptronik und in technischen Assistenzsystemen.

Der Master-Studiengang „Mechatronik in Produktion und Fertigung“ beinhaltet sowohl theoretische, als auch praktische Inhalte. Diese gliedern sich in vier Studienabschnitte:

  • Basisstudium: Mathematik, Informatik, mechanische Systeme, Mechatronik, Antriebstechnik, Mechanik, Konstruktion
  • Kernstudium: Motion Control, Fertigungssysteme (Embedded Systems, Werkstoffe), Projektmanagement, wissenschaftliches Arbeiten
  • Vertiefungsstudium: Mechatronik in Fertigungsanlagen und -prozessen – (das Vertiefungsstudium wird ergänzt durch ein Wahlmodul zum Qualitätsmanagement oder zur Logistik)
  • Anwendung: Projektarbeit, Kolleg, Masterarbeit, Kolloquium

Dieser Kurs ist sehr praxisorientiert. Um Ihnen das Lernen so einfach und kostengünstig wie möglich zu machen, erhalten Sie zum Kurs ohne Mehrkosten ausgewählte Simulationssoftware, Übungssoftware und als Studentenversion die CAD-Software Inventor der Firma Autodesk sowie einen Englisch-Sprachkurs für Anfänger und für technisches Englisch.

WICHTIGE FAKTEN ZUR AUSBILDUNG ALS Mechatroniker

  • Voraussetzungen: Hauptschulabschluss und eine mehrjährige Berufserfahrung in einem technischen Beruf bzw. allgemeine Hochschulreife, Fachabitur oder Hauptschulabschluss mit einschlägiger Berufserfahrung für den Bachelor Abschluss.
  • Beginn: jederzeit bzw. der Bachelor Abschluss im Winter- und Sommersemster
  • Dauer: Techniker: 30 – 42 Monate, Bachelor: 7 Semester, Master: 4 – 5 Semester
  • Gesamtkosten: ca. 2.000 – 15.000 €
  • Studienmaterial: ca. 120 – 170 Studienhefte mit Fallstudien und nötigen Informationen
  • Seminartage: min. 5 Praxistage
  • Abschlusszertifikat: institutsinternes Abschlusszertifikat geprüfter Mechatroniktechniker bzw. Bachelor of Engineering (B.Eng.) oder Master of Engineering.

Auch das Fernstudium braucht Praxis

Auch wenn nicht jedes Studium eine Präsenzphase erfordert, ist dies bei der Mechatroniker Ausbildung von großer Wichtigkeit. Insbesondere dann, wenn der Abschluss zum Bachelor of Engineering angestrebt wird, ist ein berufspraktisches beziehungsweise praxisorientiertes Semester sogar zwingend vorgeschrieben. Hier profitieren gerade Studenten, die neben dem Beruf das Studium absolvieren von ihren alltäglichen Erfahrungen, welche von unschätzbarem Wert für die Mechatroniker Ausbildung sind.

Der Abschluss der Mechatroniker Ausbildung

Wie bereits erwähnt, sieht das Studium der Mechatronik drei mögliche Abschlüsse vor. Entweder erfolgt dies mit dem Abschluss zum Bachelor of Engineering, Master of Engineering oder eben mit dem Abschluss zum Mechatroniktechniker. Alle Abschlüsse sind dabei staatlich anerkannt und erfolgen nach staatlichen Richtlinien.

Wer mehr zum Abschluss der Mechatroniker Ausbildung beziehungsweise zum Fernstudium der Mechatronik selbst erfahren möchte, kann hierfür die kostenlose Studienbroschüre anfordern. Dieses bietet viel Wissenswertes rund um das Thema Fernstudium und vermittelt gekonnt, was Studenten in der Mechatroniker Ausbildung erwartet.

JETZT KOSTENLOS STUDIENBROSCHÜREN BEI UNSEREN ANBIETERN ANFORDERN!

Institut für Lernsysteme‎

Institut für Lernsysteme‎

Deutschlands bekannteste Fernschule ist laut Absolventenumfrage mit einer Schulnote von 1,6 auch die beliebteste Wahl für Fernlehrgänge. Das ILS ist als erstes Fernlehrinstitut nach ISO 29990, der neuen internationalen Qualitätsnorm für die Aus- und Weiterbildungsbranche zertifiziert worden. Mit über 200 staatlich zugelassenen Fernlehrgängen und über 700 Mitarbeitern, sowie fast 80.000 Studenten jährlich ist das ILS auch noch die größte Fernschule Deutschlands. Heute noch informieren!

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Studiengemeinschaft Darmstadt

Studiengemeinschaft Darmstadt

Mit über 900.000 Studienteilnehmern seit 1948 ist die SGD eine der führenden Fernschulen Deutschlands. Staatlich anerkannte und geprüfte Fernkurse mit über 90 % Bestehensquote sprechen eine deutliche Sprache. Der Aufbau der Kurse ist modern und flexibel und kann bequem neben dem Beruf mit innovativen Lernmethoden gestaltet werden. Noch heute Infos anfordern und von den SGD Service Highlights profitieren.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Fernakademie für Erwachsenenbildung

Fernakademie für Erwachsenenbildung

Mit ebenfalls über 200 Lehrgängen, dafür aber mit einer etwas persönlicheren und individuelleren Beratung kommt die Fernakademie für Erwachsenenbildung daher. Moderne und flexible Weiterbildungen mit Beratung und Begleitung bis zum Abschluss zeichnen die FEB aus. Vier Wochen Ausprobierzeit geben jedem die Möglichkeit mal unverbindlich reinzuschnuppern um herauszufinden, ob ein Fernstudium bei FEB geeignet ist oder nicht. Jederzeit kündbare Verträge. Nähere Infos hier bei uns.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Hamburger Akademie

Hamburger Akademie

Auch bei der Hamburger Akademie kann man sein Fernstudium erfolgreich gestalten. Mit 40 Jahren Erfahrung, über 200 Fernlehrgängen und staatlich anerkannten Abschlüssen kann die Hamburger Akademie mit den anderen großen Fernschulen konkurrieren. Exklusiv gibt es das Lernkonzept smartLearn®, welches nur bei der Hamburger Akademie zu finden ist und Ihnen beim erfolgreichen Abschluss sehr behilflich sein kann. Einfach Infomaterial noch heute beziehen.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Wilhelm Büchner Hochschule

Wilhelm Büchner Hochschule

Die private Fernhochschule Wilhelm Büchner setzt ihren Schwerpunkt besonders auf Technik. Große Flexibilität beim Fernstudium, die Fachexpertise in Sachen Technik und Ingenieurswissenschaften machen das WB Fernstudium neben der 20-jährigen Erfahrung als private Fernhochschule sehr attraktiv. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie sogar ohne Abitur studieren. Das Fernstudium zeichnet sich außerdem durch eine multimediale und praxisnahe Ausbildung, sowie den innovativen und interaktiven Online Campus aus. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
AKAD University

AKAD University

200 Professoren und Dozenten, 96 % Erfolgsquote, 63 Studiengänge und 33 Standorte, das sind die blanken Zahlen der modernen Fernschule AKAD. Ein kompetentes Beratungsteam berät alle Interessierten vorab sehr genau und beantwortet auch individuelle Fragen gerne. Besonders die Serviceleistung wird bei AKAD großgeschrieben und macht die Fernschule zu einer der beliebtesten Deutschlands. 4 Wochen Probezeit, ständige Beratung und individuelles Lerntempo garantieren Ihren Erfolg auf lange Sicht. Gerne senden wir Ihnen mehr Infos nach Hause.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen

Unsere Bildungsanbieter stellen sich vor